Mzcheta

Inzwischen habe ich schon etliche Bilder aus dem Kaukasus gezeigt, sonst aber noch nicht viel von Land und Leuten erzählt.

Gar nicht weit von der georgischen Hauptstadt Tblissi entfernt liegt Mzcheta. Die Lage der Stadt ist einmalig am Zusammenfluss von Kura und Aragwi. Über der Stadt liegt das Dschwari-Kloster (oben links und bei meinem Glück mit Baugerüst ;-)) Von diesem Ausblick konnte ich kaum genug bekommen.

In der Stadt, die schon sehr alt und heute ein religiöses Zentrum des Landes ist, ist die Swetizchoweli-Kathedrale (Weltkulturerbe) eine Sehenswürdigkeit (und fast zu gewaltig für ein Foto):ge_mzcheta_kirche

Wir waren an einem Sonntag Vormittag und auch noch zu Ferienbeginn da, so dass dort sprichwörtlich „Mann und Maus“ unterwegs war. Beim Fotografieren von Menschen und erst recht in Kirchen tue ich mich immer schwer, weil ich niemanden stören und niemandem zu nahe treten möchte. Da es den Einheimischen aber offensichtlich genauso wichtig war, Bilder von der Kirche mit nach Hause zu bringen wie dort eine Kerze anzuzünden, und sie deshalb fast alle fotografierten, habe ich ganz vorsichtig auch ein paar Impressionen gesammelt.

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mzcheta

  1. Wirklich beeindruckend die Kathedrale. Was für eine Größe ! Anhand der „kleinen“ Menschen kann man es nur erahnen. Das letzte Bild mit den Kerzen gefällt mir mit am Besten. Wunderschön 🙂

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.