Erwischt

Schon vor fast zwei Wochen haben wir mitbekommen, dass regelmäßig zwei Eichelhäher an unsere Fütterung kommen. Allerdings sind die beiden total wachsam. Kaum zeigt man sich in der Küche, werden sie nervös und wenn man dann man die Kamera auf sie richtet, fliegen sie weg.

Nun hat ja alles seinen Preis und der heißt an meiner Fütterung Fotos. 😉 Allerdings will ich die Tiere ja auch nicht zu sehr stören. Deshalb waren wir bis jetzt ganz vorsichtig und zurückhaltend mit den Eichelhähern.

Zuletzt landete einer, als ich mir gerade einen Tee machte. Es sah mich also deutlich in der Küche hantieren und ließ sich trotzdem zum Fressen nieder. Also habe ich schnell (und vorsichtig) die Kamera geholt und konnte tatsächlich ein paar Fotos machen.

haeher17_1

haeher17_2

Hier schaut er mich direkt an:

haeher17_3

Advertisements

6 Gedanken zu “Erwischt

  1. Mein Empfinden ist, dass die Vögel einen genau beobachten, und über die Zeit wissen, ob man sich nur in der Nähe aufhält, oder ob man ihnen besondere Aufmerksamkeit widmet, ganz als fühlten sie, ob man „satt ist oder im Jagdmodus“. Wenn ich mit dem Futter herumgehe oder dem Wasser für die Vogeltränken, muss ich einige fast wegschubsen, aber mit der Kamera in der Hand oder vor dem Gesicht komme ich im Garten nicht unter 10 m heran, wenn sie nicht sogar schon vorher flüchten.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.