Leuchten im Dickicht

Neulich im Wald. Eigentlich hatte ich schon alle Bilder im Kasten, die ich mir so vorgestellt hatte. Die Kamera war eingepackt und wir waren nur noch spazierend unterwegs und auf dem Rückweg. Ich war auch ein bisschen kaputt vom Herumkriechen auf dem Waldboden: Ein Auge auf dem Motiv, das andere auf  der Umgebung, um möglichst nicht viel anderes zu zertreten, dabei dann den eigenen Schatten immer schön aus dem Bild raushalten… Glaubt es oder nicht, das hat irgendwie auch etwas sportliches. 🙂

Plötzlich wurde ich auf ein Leuchten im Dickicht aufmerksam. Dafür habe ich die Kamera ganz fix noch einmal ausgepackt:

fliepi2

Advertisements

Herbstimpressionen

Viel Gelegenheit hatte ich ja nicht, das schöne Wetter zu genießen. Inzwischen gehe ich morgens schon im Dunkeln los und bald (grusel) komme ich auch wieder im Dunkeln nach Hause. 😦 (Das ist die Zeit des Jahres, die ich nicht so mag.)

Umso mehr habe ich mich über die schönen Sonnentage gefreut und unser schönes helles und sonnengewärmtes Büro.

Ein paar  Herbstimpressionen habe ich aber auch noch eingesammelt (Vorrat für graue Tage).

Lammfilet mit Feigensauce

feigen2

Herbst + Wochenende = Zeit, etwas schönes zu kochen. Ich esse wahnsinnig gern Feigen, schön reif müssen sie sein. Richtig gute Feigen gibt es ja nur im September/Oktober. Später bekommt man nur noch so kleine grüne, die nach nichts schmecken. Da man mit Feigen auch prima kochen kann, sollte man die Zeit unbedingt nutzen.

Zutaten (für vier Personen):

  • 4 Lammfilets
  • ca. 14 schöne reife Feigen (3 pro Person für die Sauce, 2 zur Deko)
  • 200 ml Sahne
  • Thymian
  • Basamico-Essig
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Öl
  • 150 g Feldsalat
  • Kartoffeln (oder eine Beilage Eurer Wahl)

Zubereitung:

feigen1Den Feldsalat verlesen, waschen und zum Abtropfen stehenlassen.

Bis auf zwei die Feigen kleinschneiden und pürieren, mit Sahne zu einer glatten sämigen Sauce verrühren. Mit Zucker, Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Lammfilets waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und mit Thymian bestreuen. Öl in der Pfanne erhitzen und Fleisch von beiden Seiten scharf anbraten und dann durchbraten lassen.

Dann die Sauce über das Fleisch gießen – alles soll schön bedeckt sein – und ca. 15–20 Min. köcheln lassen.

feigen5Dazu passen gebackene Kartoffenspalten mit Rosmarin (Backzeit ca. 30 Min.)

Am Ende Lammfilet mit Sauce, Kartoffeln und Feldsalat auf dem Teller anrichten. Die zurückbehaltenen Feigen als Deko in Spalten schneiden.

Guten Appetit!

feigen6

 

Vernetzt

www… das wood-wide-web 😉

vernetzt

Und nicht nur die Pilze sind miteinander vernetzt, die Bäume sind es auch.

vernetzt2

Und für uns unsichtbar unter der Erde sollen Pilze und Bäume ja tatsächlich miteinander vernetzt sein und Nährstoffe austauschen, die der jeweils andere nicht produzieren oder für sich nutzbar machen kann. Und manchmal hat man auch das Gefühl, die tauschen sich über die Waldbesucher aus „Hey Achtung, da sind schon wieder Pilzsucher im Anmarsch.“

 

An der Havel

Guckt mal, eine vierbeinige Möwe:

moewe1

Die gibt es nur hier an der Havel. 😉

Irgenwie hatten sich die beiden wie für das Foto hingestellt und sie gaben sich auch noch mehr Mühe:

moewe2

Nach einer Weile wurde es ihnen dann aber langweilig, sich von mir beobachten und knipsen zu lassen:

moewe3

Macht doch immer wieder Spaß, Tieren irgendwas in den Mund zu legen.